HOME  |  IMPRESSUM  |  SITEMAP  |  KONTAKT
Belinda Weinbauer überraschte auch im EM-Finale

74,232 Prozent für Belinda Weinbauer und ihren Sportpartner Söhnlein Brilliant MJ im Kür-Finale von Göteborg.

Foto: © OEPS | Tomas Holcbecher





74,232 Prozent für Belinda Weinbauer und ihren Sportpartner Söhnlein Brilliant MJ im Kür-Finale von Göteborg. Platz 14 war der Lohn für die EM-Debütantin. Um den Sieg gab es einen innerdeutschen Showdown den die Große Isabell Werth knapp vor Herausforderer Sönke Rothenberger für sich entschied und unter Tränen EM-Gold Nummer 17 umgehängt bekam!




„Ein Traum ist für mich in Erfüllung gegangen. Söhnlein war frisch wie am ersten Tag, dabei ist es das erste Mal, dass er drei Prüfungen innerhalb von vier Tagen gegangen ist. Dass er so kämpft für mich, ist unbeschreiblich“, sagte Österreichs Dressur-Staatsmeisterin Belinda Weinbauer und musste das erste Interview nach ihrer gelungenen Kür kurz unterbrechen. Sie weinte Tränen der Freude über ihren außergewöhnlichen 15-jährigen Sportpartner. Auch Pferdebesitzerin Marianne Jerich jubelte vor Ort über die Leistung ihres Hannoveraner Hengstes.




Die Bilanz der österreichischen Dressur-Equipe lässt sich sehen. Das Team um Belinda Weinbauer mit Rekord-Staatsmeisterin Victoria Max-Theurer, Astrid Neumayer und Christian Schumach platzierte sich wie zuletzt bei der EM in Aachen auf Rang 9. Belinda Weinbauer marschierte als EM-Debütantin mit beherzten Auftritten erst in die Top-30, dann, nach einem sehr guten Grand Prix Special, sogar ins Finale der Top-15.




„Ich glaube, dass noch mehr Potenzial in diesem Team steckt, das hat man hier in Göteborg deutlich gespürt“, analysiert Peter Gmoser, Partner, Coach und Betreuer von Belinda Weinbauer in Personalunion. „Es gibt einen neuen Spirit in der österreichischen Dressurszene. Den müssen wir jetzt mitnehmen Richtung Tokio 2020. Das Land der Spanischen Hofreitschule muss unbedingt wieder ein Team zu Olympischen Spielen schicken können. Dafür werden wir alle weiter hart arbeiten“, verspricht der Dressurreiter und zweifache Olympiateilnehmer (2000, 2004).




Isabell Werth weinte vor Freude über EM-Gold Nummer 17
Hart arbeiten musste am Samstag auch Isabell Werth um ihre 17. (!) EM-Goldmedaille. Teamkollege Sönke Rothenberger legte mit Nummer 14 mit seinem 10-jährigen Wallach Cosmo eine Kür hin, die die Zuschauer im Ullevi Oval von den Sitzen riss. Und auch die 7 Wertungsrichter sparten nicht mit Höchstnoten, vergaben unfassbare 90,614 Prozent.




Zu wenig für die Königin des Dressursports, die als letzte Reiterin im Viereck mit ihrer 12-jährigen Stute Weihegold OLD konterte: 90,982 Prozent! Am Ende vergoss auch die Werth bei der Siegerehrung Tränen der Freude und sagte noch ins Stadionmikrofon: „Genau dafür liebe ich diesen Sport. Das war allerhöchstes Niveau, ich hoffe den Zuschauern hat es so viel Spaß gemacht, wie mir und Sönke!“




Longines FEI Europameisterschaften
Göteborg 2017, 21.-27. August

Ergebnisse, Samstag, 25. August 2017:


DRESSUR
Musik-Kür
1. Isabell Werth (GER), Weihegold OLD 83,613 Prozent
2. Sönke Rothenberger (GER), Cosmo 82,479
3. Cathrine Dufour (DEN), Atterupgaards Cassidy 84,561
14. Belinda Weinbauer (AUT), Söhnlein Brilliant MJ 74,232
Ergebnis
im Detail hier

FAHREN
Zwischenstand nach Dressur und Marathon
1. Ijsbrand Chardon (NED) 147,37 Fehlerpunkte
2. Edouard Simonet (BEL) 151,50
3. Christoph Sandmann (GER) 151,82
21. Andreas Ruschitzka (AUT) 198,05
Ergebnis
im Detail hier

Programm, Sonntag 27. August 2017:

FAHREN
Hindernisfahren, Heden Arena
ab 10.15 Uhr
10.15 Uhr Andreas Ruschitzka (AUT)
Starliste
hier

SPRINGEN
Einzel-Finale der Top-25 in 2 Runden,
Ullevi Stadion ab 14 Uhr
mit den Österreichern Max Kühner und Christian Rhomberg

Homepage:
gothenburg2017.se
Alle Start- und Ergebnislisten hier

Österreichs EM-Kader mit Sportpartnern im Überblick:

Paradressur
Bernd Brugger (NÖ) mit Bellagio 4
Michael Knauder (K) mit Contessa 15
Pepo Puch (St) mit Fontainenoir
Julia Sciancalepore (K) mit Pommery 4 

Dressur

Victoria Max-Theurer (OÖ) mit Blind Date 25
Astrid Neumayer (OÖ) mit DSP Rodriguez
Christian Schumach (K) mit Auheim´s Picardo
Belinda Weinbauer (B) mit Söhnlein Brilliant MJ

Springen
Roland Englbrecht (OÖ) mit Chambery
Julia Houtzager-Kayser (T) mit Sterrehof’s Cayetano Z
Max Kühner (T) mit Chardonnay 79
Christoph Obernauer (T) mit Kleons Absinth 2
Christian Rhomberg (V) mit Saphyr des Lacs und Corbusier

Fahren
Andreas Ruschitzka (NÖ), Cavalla 9, Concordia 7, Generale Extracta XLIX 12, Generalissimus Colyria, Siglavy Capriola Saba

Alle Berichte aus Göteborg auf unserem OEPS-EM-Portal unter https://goo.gl/USMAJk




Bericht:

Daniel WINKLER

communications management

winkler@nwms.at

+43 664 246 90 87

Hauptstraße 151 | 2504 Sooß

...back


BPS - Burgenländischer Pferdesportverband
- Siebensterngasse 59 - A-7503 Großpetersdorf - Tel. 0664/4632079 - Fax 02682 2057700 4444 - office@lfv.at