HOME  |  IMPRESSUM  |  SITEMAP  |  KONTAKT
Sportlicher Rückblick auf das Jahr 2017

Das Jahr 2017 war für die Pferdesportler/-innen des Burgenländischen Pferdesportverbandes ein sehr erfolgreiches Jahr.





Der Burgenländischen Pferdesportverband kann in vielerlei Hinsicht auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurückblicken. Aber, was wäre wohl ein Jahr ohne die großartigen sportlichen Erfolge unserer burgenländischen Pferdesportler. Nachdem wir in den vergangenen Jahren stets eine positive Bilanz ziehen konnten, stellt sich immer die Frage, können unsere Sportler/-innen auch in Zukunft an die tollen Leistungen anschließen. Und so wie sind wir auch 2017 wieder positiv überrascht worden.




Wie 2016, konnte Belinda Weinbauer vom RSZ Pannonia mit dem 15-jährigen Hannoveraner Hengst Söhnlein Brilliant MJ die Staatsmeisterschaft Dressur für sich entscheiden. Auch in Göteborg lief es prächtig, EM-Debütantin Belinda Weinbauer und Söhnlein Brilliant MJ erreichten im Grand Prix Special den 17. Platz und qualifizierten sich für das Finale. Nach einer tollen Vorstellung kam man auf Platz 14. Beim German Masters in Stuttgart holte das Duo zuletzt die Plätze 6 und 7.




Im Rahmen der österreichischen Dressurmeisterschaften siegte Peter Gmoser vom RSZ Pannonia mit Lezard in der Kleinen Tour, Lilli Ochsenhofer vom Therapie- und Reitzentrum Bad Tatzmannsdorf holte mit Sanibel Silber in der Juniorenklasse und bei den Ponys mit FS Nashira ebenfalls Rang 2. Bei der Landesmeisterschaft gingen die Titel an Romana Winter (Pony, Jugend), Melanie Kormann (Junioren), Vanessa Kahr (mittelschwere Klasse) und Lisa Dahm (allgemeine Klasse).




Auch Gerald Rössler vom Reit- und Fahrverein Poppendorf war in der Klasse für Zweispänner auf internationaler Ebene erfolgreich. Zu Saisonbeginn gewann er beim internationalen Turnier in Kladruby, dann erreichte er beim CAIO Windsor den dritten Platz. Wobei er im abschließenden Hindernisfahren siegreich blieb. Und beim CAI 3* Beckbergen belegte er Rang 4. Bei der Zweispänner WM in Lipica kam Gerald Rössler auf den 13. Platz und war bester österreichischer Fahrer. In der Teamwertung kam Österreich mit Gerald Rössler auf den sechsten Platz. Einzig national klappte es für Gerald Rössler nicht ganz nach Wunsch. So wie einige andere Starter schied er bei der Staatsmeisterschaft im Marathon an einem Hindernis aus. Eine Medaille gab’s dennoch für das Burgenland, David Hötsch vom Reit- und Fahrverein Zurndorf gewann bei Staatsmeisterschaft für Einspänner Rang 3. Bei den Landesmeisterschaften holten Sarah Louise Kermer (Kleinpferde) und Alexandra Kaltenböck (Einspänner) die Titel.




Die Dressurreiter und Fahrer waren auch bei der BLMM sehr erfolgreich. Die Fahrer holten im Team bestehend aus Marisa Rössler, Sarah Louise Kermer, David Hötsch und Gerald Rössler erstmals Gold und das Dressurteam mit Kerstin Kronaus, Lilli Ochsenhofer, Belinda Weinbauer und Peter Gmoser sicherte sich die Silbermedaille.




Auch die Distanzreiter überzeugten. Stephanie Kunz vom RV Epona Ludus gelang eine Titelverteidigung mit O’Bajan Kökeny bei den ÖM in der allgemeine Klasse. Fabian Gradwohl vom RV Epona Ludus sicherte sich mit Koheilan Kotta den Titel in der Klasse Jugend-Junioren-Junge Reiter. Das Duo qualifizierte sich auch für die Weltmeisterschaft, da war dann aber leider nach der ersten Runde Schluss, da Koheilan Kotta sich an einem Stein vertreten hatte. Fabian Gradwohl holte zudem in der allgemeinen Klasse den Landesmeistertitel in einem Fotofinish vor Stephanie Kunz.




Robin Erkinger vom Reithof Leitenwald erbrachte tolle Leistungen in der Vielseitigkeit. Er eroberte mit Beverly Blue Moon den österreichischen Ponytitel und gewann auf Highlight auch bei den Junioren. Robin Erkinger war auch für die Pony EM qualifiziert, sein Pferd verletzte sich aber leider beim Transport. Den Landesmeistertitel in der allgemeinen Klasse holte erneut Harald Herzgsell mit Supreme, die Titel bei den Kleinpferden und Junioren gingen an Robin Erkinger.




Bei den Westernreitern holte Nicole Berger von der AWA Burgenland mit Gamle fort he big cash in der Pleasure Silber bei der ÖM. Nicole Berger war bei den LM gleich dreimal erfolgreich, zwei Titel gingen an Romana Schwanzer und einer an Karina Kummer.




Im Voltgieren war auch in diesem der ländliche Voltigier- und Reitverein Frauenkirchen-Seewinkel das Maß aller Dinge. Bei der BLMM belegte das Burgenland unter 9 Bundesländern den 7. Platz. Die Voltigierer trugen zwei schöne Turniere in Podersdorf aus. Landesmeisterin wurde Tina Thell, Mannschaftsmeister wurde Frauenkirchen 2.




Die Islandpferdevereine haben ihre LM wiederum in Semriach durchgeführt.




Sarah Louise Kermer vom Reit- und Fahrverein Poppendorf ist nicht nur erfolgreiche Fahrerin, sondern auch im Sattel erfolgreich. In der Sparte Mounted Games gewann sie einen Einzeltitel und blieb auch im Pairs- sowie im Mannschaftswettkampf erfolgreich.




Last but not least kamen auch die Springreiter zu schönen Erfolgen. Ludovica Goess-Saurau vom RC Neumarkt an der Raab eroberte bei der ÖM Pony Jugend mit Lilly Vanilly den zweiten Platz, ihre Schwester Josefina Goess-Saurau holte bei den Jungen Reitern mit Phantastic ebenfalls Silber. Bianca Babanitz vom Team Pink Unicorn erreichte bei den Staatsmeisterschaften mit FSS Catch Phrase den achten Platz. Die Bronzemedaille gewann Jennifer Reistädter vom RC Südburgenland mit Cup de Noir bei der ÖM Kleine Tour. Bei den ÖM Ponymannschaft ging der 2. Platz ans Burgenland mit Clara Praunseis, Sophie Züger, Klara Goess-Saurau und Ludovica Goess-Saurau.




Die LM-Titel im Springen gingen an Anna Praunseis (Pony und Jugend), Sophie Zinsmeister (Junioren), Dominik Wessely (Pferdezentrum Wessely) und Patrizia Steiner (mittelschwere Klasse) und Mannschaftsmeister wurde Rudersdorf.

...back


BPS - Burgenländischer Pferdesportverband
- Siebensterngasse 59 - A-7503 Großpetersdorf - Tel. 0664/4632079 - Fax 02682 2057700 4444 - office@lfv.at