HOME  |  IMPRESSUM  |  SITEMAP  |  KONTAKT
CDN-A* CDNP-A CDN-B Magna Racino

Im Magna Racino in Ebreichsdorf wurde vom 2. bis 4. März 2018 in der Sparte Dressur ein Sichtungsturnier für alle Klassen ausgetragen.

Foto: Archiv




Für Burgenlands Dressurreiter/-innen verlief das Sichtungsturnier  für alle Klassen 2. bis 4. März 2018 in der Sparte Dressur im Magna Racino in Ebreichsdorf größtenteils sehr erfolgreich.




Peter Gmoser vom Reitsportzentrum Pannonia erreichte in einer FEI Dressurpferdeprüfung für 5-jährige mit der Note 8,00 auf Don Juan den ersten Platz. Eine Dressurpferdeprüfung in der Klasse S für 7-jährige Pferde beendete Peter Gmoser auf Un Fiero mit 73,32% auf dem zweiten Platz.




In der FEI Pony Vorbereitung belegte Oskar Ochsenhofer vom Reit- und Therapiezentrum Bad Tatzmannsdorf mit FS Nashira mit 66,250% den achten Platz, in der FEI Pony Mannschaftsprüfung erreichte das Duo mit 65,684% den siebenten Platz und in der Pony Einzelwertung mit 64,593% auf dem achten Platz.




Oskar Ochsenhofer startete zudem mit Sanibel in den Sichtungsprüfungen für Jugendliche. Die Jugend Vorbereitung gewann da Duo mit einem Ergebnis von 70,778%, ebenso blieben Oskar Ochsenhofer in der Jugend Mannschaftsprüfung mit 69,500% siegreich. Auch in der Jugend Einzelwertung war das Duo nicht zu schlagen und blieb mit 70,573% siegreich.




Die Junioren Vorbereitung gewann Peter Gmoser vom Reitsportzentrum Pannonia auf Len Fiero mit 74,559%. Lilli Ochsenhofer vom Reit- und Therapiezentrum Bad Tatzmannsdorf erreichte auf Roi du Soleil MT mit 67,108% den sechsten Platz. In der FEI Junioren Mannschaftsprüfung kam Lilli Ochsenhofer auf Roi du Soleil MT mit 65,991% auf Rang 3.




In der FEI Junge Reiter Einzelprüfung belegte Nicola Louise Ahorner vom Reitsportzentrum Pannonia auf Robbespiere mit 68,553% den vierten Platz.




Kerstin Kronaus vom Reitsportzentrum Pannonia erreichte auf De Luxe im Prix Georg mit 66,491% den fünften Platz. Die Intermediaire I beendete das Duo mit 67,195% auf Rang 6. In der Intermediaire A startete Kerstin Kronaus auf Sir Stanislaus und kam mit 66,111% auf Rang 3. Die zweite Intermediaire A Prüfung beendete das Duo mit 66,204% auf dem vierten Platz.




Im Prix St. Georg erhielt Sonja Grossauer vom horse-events riding  team auf Rhaposaria eine Bewertung von 67,105% und landete mit diesem Ergebnis auf dem fünften Platz. Die Intermediaire I beendete Sonja Grossauer auf Rhaposaria mit 66,053% auf dem neunten Platz. Den Grand Prix Special beendete Sonja Grossauer auf Atlantis mit 63,294% auf dem dritten Platz.




Alle Ergebnisse sind unter www.horse-events.at zu finden.

...back


BPS - Burgenländischer Pferdesportverband
- Siebensterngasse 59 - A-7503 Großpetersdorf - Tel. 0664/4632079 - Fax 02682 2057700 4444 - office@lfv.at