HOME  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  SITEMAPKONTAKT
Wanderreitführer in Poppendorf

Am 16.und 17.November 2018 fand am Krumphof in Poppendorf die 2 tägige Fortbildung für Wanderreitführer statt




Der Krumphof in Poppendorf, bei Heiligenkreuz im Lafnitztal, ist als Veranstaltungsort besten geeignet, bietet er nicht nur bestes Ausreitgelände, sondern auch eine 30 mal 60 Meter große, luftige Reithalle. Dank dieser ist man wetterunabhängig und hat auch Ende November noch angenehme Bedingungen beim Reiten. Die heurige Fortbildung setzte sich aus einem praktischen und einem Theorietag zusammen.




Den theoretischen Tag gestaltete Amtstierärztin Mag. Cordula Konstantopoulos und ÖPS Western Exp. Hannes Gaube. Mag. Konstantopoulos erörterte die Rechtslage bei der Verbringung von Equiden im EU-Raum. Welche Dokumente zu welcher Art von Auslandsaufenthalt mit Pferd sind nötig wie und wo kann man sie beantragen und vieles weitere Beachtenswerte wurde vermittelt. Themen die sowohl die Wanderreitführer im grenznahen südlichen Burgenland wie auch die Teilnehmer aus dem Waldviertel brennend interessierte.




Hannes Gaube erörterte die Rechtslage der Reiter im Straßenverkehr sowie die für Reiter relevanten Verknüpfungen mit den Verordnungen und Gesetzen. Forstgesetz, Tierschutz- und Jagdgesetz sowie die erwähnte Straßenverkehrsordnung wurden auf anschauliche und eindringliche Weise erörtert.




In dem neuangelegten Seminarraum am Krumphof, konnten in angenehmer Atmosphäre die 13 Teilnehmer an der Fortbildung ungestört den Vortragenden zuhören. Mit kurzweilig gestalteten Power Point Präsentationen und großer Geduld wurden die zahlreichen Fragen der Teilnehmer beantwortet.




Den Praxisteil gestaltete Westernreitwart Ingrid Stiel, Obfrau von Horsility Austria. Ihre Aufgabe war es die Teilnehmer mit Gefahren im Gelände und deren sicheren Bewältigung zu konfrontieren. Dass die Basis dafür eine gute Kommunikation mit dem Pferd ist, wurde allen schnell klar. Grundsätzliches in der Equidensprache sowie deren Anwendung und die Verbesserung dieser Kommunikation zwischen Pferd und Reiter waren das erklärte Ziel dieses Lehrtages. So manches erhellendes „AHA“ war zu hören und erstaunliche Erfolge mit den für einige Teilnehmer ungewohnten Leihpferden war zu sehen. Ein durchaus wichtiger Aspekt für den Wanderreitführer, dem es jederzeit passieren kann, sich um ein fremdes am Ritt teilnehmendes Pferd kümmern zu müssen.




Das nette Ambiente, ein bemühtes Krumphofteam und das große Engagement der Vortragenden sowie das Interesse und der Wunsch zu lernen der Teilnehmenden machten die beiden Tage zu einer gelungenen und schönen Veranstaltung. We ´ll be back! Spätestens in zwei Jahren….




Bericht von Nina Roth-Callies

...back


BPS - Burgenländischer Pferdesportverband
- Siebensterngasse 59 - A-7503 Großpetersdorf - Tel. 0664/4632079 - Fax 02682 2057700 4444 - office@lfv.at