HOME  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  SITEMAPKONTAKT
Internationales Dressurturnier Máriakálnok

Burgenlands Teilnehmer warteten mit tollen Leistungen auf. Belinda Weinbauer gewann mit Fustanella den Grand Prix und den Grand Prix Special.

Foto: Archiv





In Máriakálnok in Ungarn wurde vom 9. bis 12. Mai 2019 ausgetragen. Zahlreiche rot-weiß-rote Dressurreiterinnen und Dressurreiter sind derzeit beim internationalen Turnier im ungarischen Máriakálnok am Start. Neben den Nations Cup-Bewerben für Pony, Junioren und Junge Reiter, gibt es auch 3-Sterne-Dressurprüfungen sowie einen Weltcup Grand Prix und eine Kür.




Die herausragende Leistung aus burgenländischer Sicht gelang wieder einmal Belinda Weinbauer vom Reitsportzentrum Pannonia mit ihrer Stute Fustanella. Im Grand Prix blieb Belinda Weinbauer mit 71,022% siegreich, im Grand Prix Special setzte sie sich auf Fustanella mit 72,064% durch.




In der Junior Team Competition belegte Österreich den zweiten Platz. Im Team standen mit Lilli Ochsenhofer auf Roi du Soleil MT und Oskar Ochsenhofer auf Sanibel, zwei Teilnehmer vom Reit- und Therapiezentrum Bad Tatzmannsdorf. Die österreichische Mannschaft erreichte den zweiten Platz.




CDIOJ Junior Team Competition
1. Germany 70,879% | 72,212%
2. Austria
Felix Artner (K) – Sisley Santino     70,394%
Katharina Fadrany (W) – Laureen 3    66,879%
Oskar Ochsenhofer (B) – Sanibel     66,697%
Lilli Ochsenhofer (B) – Roi Du Soleil Mt    68,667%
3. Hungary 66,576% | 64,879% | 68,636% | 67,424%
Ergebnislink




In den weiteren Einzelprüfungen konnten sich Lilli und Ochsenhofer ebenfalls gut behaupten. In der Junior Individual Competition erreichte Lilli Ochsenhofer auf Roi du Soleil MT mit 69,176% den 7. Platz. Oskar Ochsenhofer kam auf Sanibel mit 67,235% auf den 10. Platz. In der Prüfung Junior Freestyle to Music belegte Lilli Ochsenhofer auf Roi du Soleil MT mit 68,917% den 8. Platz, Oskar Ochsenhofer belegte auf Sanibel auf 67,733% den 13. Platz.




Ebenfalls den zweiten Platz holte die österreichische Mannschaft auf in der Young Riders Team Competition. In der Mannschaft stand auch Nicola Louise Ahorner vom Reitsportzentrum Pannonia, die mit ihrem Pferd Rhapsodie an den Start ging.




CDIOY Young Riders Team Competition
1. Germany 68,853% | 69,206% | 68,500% | 70,882%
2. Austria
Florian Artner (K) – Fasten Seat Belt     63,618%    
Chiara Pengg (K) – Alassio’s Boy    67,941%
Nicola Louise Ahorner (B) – Rhapsodie 204    68,676%
3. Poland 63,735% | 66,147%
Ergebnislink




Nicola Louise Ahorner war zudem in den Young Riders Team Competition mit ihrem Pferd Diamantenbörse am Start und belegte in der offenen Wertung mit 68,588% den 6. Platz.  Die Young Riders Individual Competition beendete Nicola Louise Ahorner auf Rhapsodie mit 70,441% auf dem 3. Rang. Letztlich hatte Nicola Louise Ahorner ihr Pferd Rhapsodie auch für die Prüfung Young Riders Freestyle to Music genannt. Und es gelang nochmals eine Steigerung, mit 71,292% kam das Duo auf den zweiten Platz.




Alle Ergebnisse des Turniers gibt’s auf https://www.equi-score.de/index.php?mod=mod_mariakalnok2019

...back


BPS - Burgenländischer Pferdesportverband
- Aumühlweg 21/Stiege 3, B313, 2544 Leobersdorf, Tel. 0664 2067382, E-Mail: office@lfv.at