HOME  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  SITEMAPKONTAKT
Sophie Züger siegt im Equitron-Pro U25 Springcup

Tolle Leistungen der burgenländischen Springreiter/-innen gab’s in der ersten Etappe der Casino Grand Prix Turnierserie.

Foto: Archiv





Die erste Etappe der Casino Grand – Serie ging vom 15. bis 19. Juli 2020 im Magna Racino in Ebreichsdorf über die Bühne.




Die erste Cup-Entscheidung im Magna Racino fiel bereits am Samstag. Österreichs Top-Nachwuchs war im equitron-pro U25 Springcup-Finale vollzählig versammelt. 45 Reiter-Pferd-Paarungen (Jugendliche ab 15 Jahren über 1,30 m/U25-ReiterInnen über 1,40 m) gingen in den Parcours.





In der Siegerrunde der Top-10 setzten sich Junioren-Vizestaatsmeisterin Sophie Züger und ihr Qidam des Pres mit einem fehlerfreien Ritt in 41,45 Sekunden durch. Die 15-jährige Burgenländerin hatte im Jahr 2018 mit ihrem heute 16-jährigen Wallach den HELDEN Nachwuchscup gewonnen.





Diesmal ließ „Heldin“ Züger unter lauten Jubel-Chören ihrer Familie die Nachwuchs-Stars Magdalena Margreiter mit Chappeloup (0 Fehler/42,42 Sekunden), im Vorjahr hier Überraschungssiegerin im Casino Grand Prix, und Junioren-Staatsmeisterin (EM-Vierte mit Österreichs Children-Team 2019!) Lena Binder mit Viano Z (0/43,84) knapp hinter sich.




equitron-pro U25 Springcup
Standardspringprüfung 1,30/1,40 m
1. Sophie Züger (B), Qidam des Pres, 0 Fehler/41,45 im Stechen
2. Magdalena Margreiter (NÖ), Chappeloup, 0/42,42 im Stechen
3. Lena Binder (W), Viano Z, 0/43,84 im Stechen
4. Hannah Eggerer (K), Montevideo 7, 0/45,32 im Stechen
5. Savannah Birk (S), Captain Kirk, 0/46,32  im Stechen

Ergebnis im Detail hier




David Gorton-Hülgerth aus der Steiermark holte am Samstag mit seinem Florian den ersten Etappensieg beim Happy Horse Pony Grand Prix im Magna Racino. Den zweiten Platz belegte Florentina Erkinger vom Reithof Leistenwald mit Beverly. Den Petit Happy Horse Grand Prix gewannen Romana Winter vom Zucht- und Ausbildungsstall Winter und Varios Little Lady.




Auch im Helden-Nachwuchs-Cup über 1,20 m mischten die jungen burgenländischen Springreiter/-innen ganz vorne mit.




Der HELDEN Nachwuchscup wird international! Die Tschechin Daniela Cermakova gewinnt am Sonntag im Magna Racino mit Lady Parco (4 Fehlerpunkte/49,78 Sekunden) im Stechen vor der Burgenländerin Nicole Etl von der Reitergruppe Halbturn und Lady Lordana (4/54,43) Etappe 1. Zudem erreichte Clara Prauseis vom Equiteam Auhof Neufeld auf Zatino den 4. Platz.



Im HELDEN Nachwuchs Cup geht es um 540 Euro auf jeder Etappe, in der Gesamtwertung werden 300 (Platz 1), 200 (2), 100 (3) und 100 (4) Euro ausgeschüttet. Die Siegerin oder der Sieger darf sich außerdem über einen originalen Stübben-Sattel im Wert von knapp 5.000 Euro freuen.




Jan Stübben, der mit seinem Bruder Ralph das im Jahr 1894 gegründete deutsche Familienunternehmen leitet, freut sich über die Kooperation: „Seit über 125 Jahren verbinden wir Reiter und Pferde auf der ganzen Welt. Ohne starke Partnerschaften würden wir diese Erfolgsgeschichte heute nicht erzählen können. Daher freuen wir uns sehr mit dem Österreichischen Pferdesportverband einen weiteren starken Partner hinzugewonnen zu haben. Österreich ist mit über 120.000 Pferden eine Reitsportnation und europäisches Schwergewicht. Wir sind glücklich, dass wir uns in diesem großartigen Umfeld präsentieren können. Wir sind überzeugt davon, dass wir durch die Kooperation bereits bestehende Verbindungen zum österreichischen Reitsport festigen und weiter ausbauen werden.“




HELDEN Nachwuchscup

1. Daniela Cermakova (CZE) Lady Parco 4 Fehlerpunkte/49,78 im Stechen
2. Nicole Etl (B – Reitergruppe Halbturn) Lady Lordana 4/54,43 im Stechen
3. Sarah Simek (W) Obora's Lawadel 4/73,54 im Grunddurchgang
4. Clara Praunseis (B – Equiteam Auhof Neufeld) Zatino 4/75,63

Ergebnis im Detail hier

 

 

 

Ganze 27 Hundertstel-Sekunden entschieden über den Sieg auf der ersten Etappe des Fixkraft Amateurcup im Magna Racino.

 


Die Niederösterreicherin Jennifer Jaritz bewältigte den Stechparcours, den insgesamt 8 im Grunddruchgang fehlrerfreie Reiter-Pferd-Paare erreicht hatten, makellos in einer Zeit von 41,52 Sekunden.

 


Die Salzburgerin Savanna Birk und ihr Callisto waren mit 41,79 Sekunden nur ganze 27 Hundertstel langsamer. Auf Platz 3 folgte Gerald Beck mit seiner Stute Comme Kanna (0/43,81).

 

 

 

Pia Sophie Semorad vom Team Pink Unicorn landete mit Rival de Raches auf den guten 7. Platz.

 


In den Vorrunden und im Finale des Fixkraft Amaterucup wird ein Preisgeld von 1.420 Euro ausgeschüttet, die Top-3 der Gesamtwertung bekommen 1000 Euro plus 600 Kilogramm Fixkraft-Futter, 500 Euro plus 300 Kilo Fixkraft-Futter und 300 Euro plus 150 Kilo Fixkraft-Futter.

Fixkraft Amateurcup über 1,30 m

1. Jennifer Jaritz (NÖ) Jardy 0 Fehlerpunkte/41,52 im Stechen
2. Savannah Birk (S) Callisto 0/41,79 im Stechen
3. Gerald Beck (W) Comme Kanna 0/43,81 im Stechen
Ergebnis im Detail hier

 

 

 

David Gorton-Hülgerth aus der Steiermark holte am Samstag mit seinem Florian den ersten Etappensieg beim Happy Horse Pony Grand Prix im Magna Racino.

 


"Ich bin sehr happy, dass mein Pony so gut gesprungen ist, das macht mich zuversichtlich für diese Saison. Denn wir wollen auch international starten", sagt der ambitionierte Vize-Ponystaatsmeister im ClipMyHorse.TV-Interview.

 


Gorton-Hülgerth startet auch mit seinem Großpferd Esprit und wagte sich mit diesem auch in die Qualifikation zum Casino Grand Prix powered by equitron-pro: "Das war schon sehr aufregend über diese Höhe. Aber wir haben die Corona-Pause gut genützt und konnten in Ruhe trainieren." Mit nur drei Abwürfen schlug sich der Junior beachtlich.

 

 

 

Auf dem zweiten Platz landete Florentina Erkinger vom Reithof Leitenwald mit Beverly.

 


Den Petit Happy Horse Grand Prix gewinnen Romana Winter (Zucht- und Ausbildungsstall Winter) und Varios Little Lady.

 


Etappe #1 Magna Racino, Ebreichsdorf (NÖ):
Alle Start- und Ergebnislisten CASINO GRAND PRIX powered by equitron-pro

...back


BPS - Burgenländischer Pferdesportverband
- Aumühlweg 21/Stiege 3, B313, 2544 Leobersdorf, Tel. 0664 2067382, E-Mail: office@lfv.at