OEPS Online Portal

Referat Reitervierkampf

Das Referat Reitervierkampf des Burgenländischen Pferdesportverbandes

Im Reitervierkampf werden die Bewerbe Laufen, Schwimmen, Dressurreiten, Springreiten (im Wertungsverhältnis 1:1:3:2) ausgetragen. Vier Teilnehmer bilden eine Mannschaft. Das Reiten steht bei dieser Sportart im Vordergrund, das Ziel beim Laufen und Schwimmen ist es, eine gute Grundkondition zu erlangen oder eben diese zu behalten. Diese körperliche Fitness der Reiter wirkt sich positiv auf die Reitausbildung aus. Es wird in folgende Altersgruppen gestartet: Nachwuchs, Jugend, Junioren, Allgemeine Klasse und Maters, wobei geschlechterspezifisch und altersadäquat die Anforderungen und Punktevergabe angepasst sind.

Laufen: Das Laufen findet als Geländelauf über 3000m bzw. 1500m statt und soll der Förderung der Grundkondition dienen.
Schwimmen: Das Schwimmen ist ein Sprintbewerb über eine Strecke von 50 m im Freistil.
Dressurreiten: Die Beurteilung erfolgt rechnerrisch wie bei einer Dressurreiterprüfung mit Mannschaftswertung. Im Verhältnis zu den anderen Disziplinen ist das Dressurreiten besonders berücksichtigt.
Springreiten: Das Springreiten wird in Form einer Stilspringprüfung durchgeführt. Das fehlerfreie Überwinden der Hindernisse in der erlaubten Zeit wir genauso beurteilt wie rhythmisches Reiten und der ausbalanciertem Sitz.


Downloads Reglement Reitervierkampf

Victoria Thury

Referentin Reitervierkampf

Neuwaldeggerstr. 29/10, 1170 Wien, Mobil: +43 699 10 95 25 00, Mail: v.thury@gmail.com